Angebote zu "Friedhelm" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Wessel, Friedhelm: SCHÖN & SCHAURIG - Dunkle Ge...
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09/2020, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: SCHÖN & SCHAURIG - Dunkle Geschichten aus Bottrop, Autor: Wessel, Friedhelm, Verlag: Wartberg Verlag // Wartberg, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Zweite Hälfte 20. Jahrhundert // 1950 bis 1999 n. Chr // Heimatkunde // Familiengeschichte // Nostalgie, Rubrik: Geschichte // Regionalgeschichte, Seiten: 80, Abbildungen: schw./w. Fotos, Reihe: Geschichten und Anekdoten, Gewicht: 270 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Buch - 4 1/2 Freunde: 4 1/2 Freunde und der Sch...
9,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Bei den Proben zum Schultheaterstück geht es drunter und drüber. Die Hauptdarsteller haben Gedächtnislücken und Tausendschön bellt mit den Musikinstrumenten um die Wette. Niemand außer den 4 1/2 Freunden bemerkt deshalb, dass der Regisseur ständig verdächtige Anrufe bekommt. Als Friedhelm auch noch einen Erpresserbrief findet, steht für die 4 1/2 Freunde fest: Sie müssen den Regisseur beschatten. Die Spur führt allerdings direkt ins Schulklo ... Turbulente Detektivgeschichte ab 10 JahrenJoachim Friedrich, Jahrgang 1953, arbeitete viele Jahre lang als Professor für Betriebswirtschaft. Heute lebt er mit seiner Familie in Bottrop und ist ein erfolgreicher Kinderbuchautor.

Anbieter: myToys
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Alt-Bottrop
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Journalist Friedhelm Wessel präsentiert rund 160 faszinierende historische Ansichten aus Alt-Bottrop, die zu einer nostalgischen Zeitreise in die vergangenen Jahrzehnte einladen. Die beeindruckenden Aufnahmen wecken unzählige Erinnerungen an den Alltag der Osterfelder zwischen Arbeit und Freizeit und laden zum Neu- und Wiederentdecken ein. Ein Muss für alle Freunde Bottrops.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Machet gut, Schwatte!
12,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Mein Grossvater, der einst aus dem Saarland ins Ruhrgebiet kam, erklärte mir sehr früh den Bergbau. Opa August malochte nämlich, nachdem er einen schweren Unfall erlitten hatte, in Osterfeld auf der Zeche Jacobi als Anschläger am Schacht. Er war für das Be- und Entladen des Förderkorbes zuständig und hatte die Aufsicht bei der Seilfahrt der Kumpel. Ein verantwortungsvoller Posten. Damals, als Opa August den Weg ins Revier fand, gab es etwa 170 Zechen, auf denen rund 350000 Kumpel einfuhren. Mit Opa August ging ich als „Köttel“ manchmal auf Tour, wenn ich ihn vom Pütt abgeholt hatte. Irgendwann, es war der Tag der Arbeit und Opa hatte keine Schicht, zog es uns bis nach Bottrop-Fuhlenbrock. Er zeigte mir in einem kleinen Birkenwäldchen eine grosse runde Metallplatte. „Hier entsteht demnächst eine neue Zeche. Unter dieser Platte befindet sich der tiefe Schacht. Hier wird das Schwarze Gold irgendwann ans Tageslicht kommen.“ Später sollten hier sein Sohn, mein Onkel Hermann und mein Vetter Werner einfahren. Als Opa August 1958 seine letzte Schicht auf Jacobi verfuhr, meinte er nur: „So, ab heute ist Schicht im Schacht.“ Mit dieser Aussage konnte ich damals noch nichts anfangen. Heute schon, und vermutlich werde ich 2018 hautnah dabei sein, wenn nach 1000 Jahren Bergbau im Ruhrrevier die letzte Schicht verfahren wird und es bei uns im Pott unwiederbringlich heissen wird: „Machet gut, Schwatte.“ (Friedhelm Wessel)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
4 1/2 Freunde / 4 1/2 Freunde Bd.1
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Das Detektivbüro Kalle & Co. Das Personal wird aufgestockt. Karsten Rademacher hat es nicht leicht; wegen seiner geringen Körpergrösse nennen ihn die Mitschüler nur Radieschen. Und gelegentlich hätte Karsten ja ganz gerne mitgemacht bei seinen Mitschülern im Detektivbüro Kalle & Co. Aber die nehmen nicht jeden auf. Das ändert sich, als Karsten eines Nachmittags die Höhle im Wald entdeckt ... Autorenporträt: Joachim Friedrich, Jahrgang 1953, promovierte in Volkswirtschaftslehre und war Professor für Beriebswirtschaft. Er arbeitete für die Lufthansa, andere Dienstleistungsunternehmen und war als Berater in vielen Ländern tätig. Heute lebt er mit seiner Familie in Bottrop. Leseprobe: 'Ein kleines Problem gibt es allerdings noch', meinte Kalle mit einem Seitenblick auf ihn [Friedhelm]. 'Problem?' 'Ja, der Fall. Friedhelm meint, dass du erst noch einen Fall lösen musst, bevor du aufgenommen wirst, genau wie wir alle.' Ohne mich! Auf einen Fall, wie Kalle und Friedhelm ihn gelöst hatten, konnte ich verzichten. Eigentlich hatte alles damit angefangen, dass Kalle zufällig beobachtet hatte, wie jemand ein Fahrrad vom Schulhof gestohlen hatte. Kalle hatte den Dieb verfolgt, ohne dass der es gemerkt hatte, und dann dem Rektor erzählt, wohin er gefahren war. Deshalb hatte die Polizei ihn schnell fassen können. Da hatte Kalle beschlossen, ein Detektivbüro aufzumachen. Ab 10 Jahren

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
OnOff Ruhr
12,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Einzigartige Menschen in einem einzigartigen Buch. Auf ihrer fantastischen Expedition sind Peter Howe und Michael Dilly quer durchs Ruhrgebiet gereist - mit Kamera, Notizblock und Entdeckergeist im Gepäck. Sie haben sich immer von einer Person zur nächsten weiterreichen lassen, ohne vorher zu wissen, bei wem sie nachher landen. In atmosphärischen Bildern und feinsinnigen Geschichten erzählt das Buch von besonderen Menschen in ihrem Revier. 'Kolumbus wollte nach Indien und landete in Amerika. Tante Hilde wollte Tänzerin werden und landete bei Onkel Walter. Der Wirt vom Bismarck-Eck in Oberhausen heisst Friedhelm und war schon einmal alles und überall ...' Die portraitierten Menschen: Achim Jaroschek, Musiker // Oberhausen Volker Köhn, Schriftsteller // Herten Mareike Hein, Schauspielerin // Bochum ... Bonn ... Berlin Emanuela Danielewicz, Fotografin // Bochum Irma, Imbiss-Betreiberin // geheimer Ort Vini Keyention, Lebenskünstler // Essen ... Oberhausen Vera Lilli aka. Lilli Nighthawk, Vampirella // Dreistädte-Eck Mülheim-Essen-Oberhausen Celine, Punk-Rockabilly-Alternative-Frau // Dortmund ... Lünen Toni Gassen, Musiker // Bottrop Reinhard Wieczorek, Maler // Kirchhellen Friedhelm, Gastronom // Oberhausen Herr Pfeiffer, KFZ-Mechaniker & Herr Anders, Briefmarkenhändler // irgendwo zwischen Australien und dem Ruhrgebiet

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
4 1/2 Freunde / 4 1/2 Freunde Bd.1
10,20 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Das Detektivbüro Kalle & Co. Das Personal wird aufgestockt. Karsten Rademacher hat es nicht leicht; wegen seiner geringen Körpergröße nennen ihn die Mitschüler nur Radieschen. Und gelegentlich hätte Karsten ja ganz gerne mitgemacht bei seinen Mitschülern im Detektivbüro Kalle & Co. Aber die nehmen nicht jeden auf. Das ändert sich, als Karsten eines Nachmittags die Höhle im Wald entdeckt ... Autorenporträt: Joachim Friedrich, Jahrgang 1953, promovierte in Volkswirtschaftslehre und war Professor für Beriebswirtschaft. Er arbeitete für die Lufthansa, andere Dienstleistungsunternehmen und war als Berater in vielen Ländern tätig. Heute lebt er mit seiner Familie in Bottrop. Leseprobe: 'Ein kleines Problem gibt es allerdings noch', meinte Kalle mit einem Seitenblick auf ihn [Friedhelm]. 'Problem?' 'Ja, der Fall. Friedhelm meint, dass du erst noch einen Fall lösen musst, bevor du aufgenommen wirst, genau wie wir alle.' Ohne mich! Auf einen Fall, wie Kalle und Friedhelm ihn gelöst hatten, konnte ich verzichten. Eigentlich hatte alles damit angefangen, dass Kalle zufällig beobachtet hatte, wie jemand ein Fahrrad vom Schulhof gestohlen hatte. Kalle hatte den Dieb verfolgt, ohne dass der es gemerkt hatte, und dann dem Rektor erzählt, wohin er gefahren war. Deshalb hatte die Polizei ihn schnell fassen können. Da hatte Kalle beschlossen, ein Detektivbüro aufzumachen. Ab 10 Jahren

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
Machet gut, Schwatte!
10,20 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Mein Großvater, der einst aus dem Saarland ins Ruhrgebiet kam, erklärte mir sehr früh den Bergbau. Opa August malochte nämlich, nachdem er einen schweren Unfall erlitten hatte, in Osterfeld auf der Zeche Jacobi als Anschläger am Schacht. Er war für das Be- und Entladen des Förderkorbes zuständig und hatte die Aufsicht bei der Seilfahrt der Kumpel. Ein verantwortungsvoller Posten. Damals, als Opa August den Weg ins Revier fand, gab es etwa 170 Zechen, auf denen rund 350000 Kumpel einfuhren. Mit Opa August ging ich als „Köttel“ manchmal auf Tour, wenn ich ihn vom Pütt abgeholt hatte. Irgendwann, es war der Tag der Arbeit und Opa hatte keine Schicht, zog es uns bis nach Bottrop-Fuhlenbrock. Er zeigte mir in einem kleinen Birkenwäldchen eine große runde Metallplatte. „Hier entsteht demnächst eine neue Zeche. Unter dieser Platte befindet sich der tiefe Schacht. Hier wird das Schwarze Gold irgendwann ans Tageslicht kommen.“ Später sollten hier sein Sohn, mein Onkel Hermann und mein Vetter Werner einfahren. Als Opa August 1958 seine letzte Schicht auf Jacobi verfuhr, meinte er nur: „So, ab heute ist Schicht im Schacht.“ Mit dieser Aussage konnte ich damals noch nichts anfangen. Heute schon, und vermutlich werde ich 2018 hautnah dabei sein, wenn nach 1000 Jahren Bergbau im Ruhrrevier die letzte Schicht verfahren wird und es bei uns im Pott unwiederbringlich heißen wird: „Machet gut, Schwatte.“ (Friedhelm Wessel)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot
4 1/2 Freunde / 4 1/2 Freunde Bd.1
10,20 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Das Detektivbüro Kalle & Co. Das Personal wird aufgestockt. Karsten Rademacher hat es nicht leicht; wegen seiner geringen Körpergröße nennen ihn die Mitschüler nur Radieschen. Und gelegentlich hätte Karsten ja ganz gerne mitgemacht bei seinen Mitschülern im Detektivbüro Kalle & Co. Aber die nehmen nicht jeden auf. Das ändert sich, als Karsten eines Nachmittags die Höhle im Wald entdeckt ... Autorenporträt: Joachim Friedrich, Jahrgang 1953, promovierte in Volkswirtschaftslehre und war Professor für Beriebswirtschaft. Er arbeitete für die Lufthansa, andere Dienstleistungsunternehmen und war als Berater in vielen Ländern tätig. Heute lebt er mit seiner Familie in Bottrop. Leseprobe: 'Ein kleines Problem gibt es allerdings noch', meinte Kalle mit einem Seitenblick auf ihn [Friedhelm]. 'Problem?' 'Ja, der Fall. Friedhelm meint, dass du erst noch einen Fall lösen musst, bevor du aufgenommen wirst, genau wie wir alle.' Ohne mich! Auf einen Fall, wie Kalle und Friedhelm ihn gelöst hatten, konnte ich verzichten. Eigentlich hatte alles damit angefangen, dass Kalle zufällig beobachtet hatte, wie jemand ein Fahrrad vom Schulhof gestohlen hatte. Kalle hatte den Dieb verfolgt, ohne dass der es gemerkt hatte, und dann dem Rektor erzählt, wohin er gefahren war. Deshalb hatte die Polizei ihn schnell fassen können. Da hatte Kalle beschlossen, ein Detektivbüro aufzumachen. Ab 10 Jahren

Anbieter: Thalia AT
Stand: 21.10.2020
Zum Angebot